News

Diesen Sonntag ist die neueste Inkarnation der Transformers Convention und ich freue mich drauf.
Das wars.

Das Problem ist, was schreibt man im dritten Jahr, was man nicht schon davor geschrieben hat, zudem die Aufregung, das ‘Excitement’ auch abnimmt und, auch wenn man nie vorhersehen kann, was so passiert, ist die Convention eher zur jährlichen Gewohnheit als ein besonderes Spektakel geworden, auch wenn es natürlich auch dieses Jahr wieder ein besonderes Spektakel werden wird.
Wörter.

Continue Reading

Anstatt jetzt herum zu schreiben, verkünde ich einfach direkt, dass mein Blog bis zum 1. September pausiert.
Ich habe einfach zuviel um die Ohren im Moment, positiv wie negativ (wobei das Positive überwiegt), und da muss dann halt der Blog erstmal warten.

Im Grunde will ich nur mitteilen, dass ich eine Pause von diesem Blog nehme, die vorraussichtlich bis Anfang Februar geht.
Wenn alles besser laufen sollte, werde ich schon im Januar wieder richtige Reviews posten, nicht nur dieses ominöse Fanfiction und diese in letzter Zeit gewaltige Menge Nichts.

Aber was ist los?
Das behalte ich für mich. Ein radikaler Stadtwechsel und ein kompletter Neuanfang sind vielleicht Dinge, die jetzt einfach notwendig geworden sind für mich.
Glücklicherweise wird Internet dort drüben schon vorhanden sein, somit kann ich direkt anfangen, wenn ich alles, mich selbst eingeschlossen, sortiert habe.

Der Umzug ist durch und nach gefühlt unendlicher Unfähigkeit ist auch das Internet wieder da.
Ich habe Horden an dummen Kisten eliminiert und brauche jetzt nur noch um die 400 Transformers ihre Plätze in den Regalen zeigen, damit sie von den besten Regalplätzen mich beim kreieren meines göttlichen Werks beobachten können.
Wie zum Beispiel, wenn ich wieder einen von ihnen in einer meiner Reviews verreisse.
Im Grunde wollte ich nur mal eben sagen, dass ich noch lebe und auch erst seit dem 19. Internet habe. Also doch später als befürchtet.
Rechnet ab jetzt mit einem höheren Aufkommen von Inhalt, denn jetzt habe ich (fast) alle Zeit des Universums.
Bis zur nächsten Review.

Ich habe schon lange nichts mehr geschrieben und das nicht, weil es mir an Themen oder Reviewmaterial gefehlt hätte.
Genaugenommen ist meine Sceduleliste länger als die gefühlte Wartezeit auf das Rift und Doom 4 zusammen.

Dennoch konnte ich in letzter Zeit nichts veröffentlichen und werde es auch erstmal vermutlich in absehbarer Zeit nicht so können, da sich mein Leben leider grundlegend verändern wird, inklusive eines Umzugs. Einige wichtige Dinge, die seit 13 Jahren eine Konstante waren, lösen sich nun unwiederruflich auf.
Allerdings sind jetzt auch Osterferien und zumindest in diesen zwei Wochen kann ich defenitiv hier und da was von meinem geplanten und ungeplanten Zeug posten.

Diese Zeit ist recht schwierig für mich und mit einer grossen Menge Umwälzungen und Veränderungen verbunden, an die ich mich erstmal gewöhnen muss. Aufgrund der Umstrukturierungen ist bis vorraussichtlich Juli die Verfügbarkeit meines Internets erstmal eine völlig unplanbare Geschichte, was aber nicht heisst, dass ich nicht in dieser Zeit offline das ein oder andere vorbereite oder vielleicht sogar aufnehme.

Bis dahin heisst es abbauen, Kisten packen und abwarten, was wann wie und wo sein wird und sobald ich die drei wichtigsten Einheiten in meiner neuen Basis (Nomnom-Herd, Waschmaschine und PC-Tempel) aufgebaut habe, werde ich wieder verstärkt und mit viel mehr Ressourcen hier schreiben.

Dieser Blog geht nicht down oder wird verwaist zurückgelassen.
Sollte sowas je anstehen, werde ich einen glasklaren und eindeutigen Abschlusspost verfassen, denn ich weiss, wie nervtötend das ist, über drei oder mehr Monate jeden Tag einen eigentlich interessanten Blog aufzurufen und nichts neues zu sehen, nur um dann nach einem halben Jahr zu lesen, dass die aufgerufene Domain gekauft werden kann.

Und so sage ich mal, bis ich dann schliesslich und endlich als Captain meines ganz eigenen kleinen Schiffes das Kommando haben werde (mit meiner treuen Crew nerdiger Plastikfiguren und meinen Plüschfuchsoffizieren):
Bis dahin.

Die Nerf Triad war mein 50. Eintrag und ich möchte eine Art Jubiläumspost schreiben… tu ich ja auch schon, also ziemlich nutzlose Info.
Juhu.
Neujahr.
2016…
Jetzt muss ich schon wieder darauf achten, beim Unterschreiben von Kram die richtige Jahreszahl zu verwenden.
Aber abseits davon freue ich mich auf 2016. Es gibt für mich eine Menge zu tun und zu erleben, sowohl seitens meines Blogs, als auch abseits davon.
Und 2016 wird sehr viele Änderungen mit sich bringen.
Lest weiter, wenn euch das Detailgebrabbel interessiert.
Continue Reading